[Markdown] 

Allgemeines - öffentlich: Hubzilla

Hubzilla

(Click here for the english version)

Was ist Hubzilla?

Hubzilla ist eine Art Soziales Netzwerk wie Facebook (zumindest setze ich es u.A. so ein), das ich aber auf meinem eigenen Server laufen lassen kann, sodass alle Daten, die ich und andere auf diesem Server posten, auch auf diesem Server bleiben und nicht - wie bei Facebook - irgendwo in Amerika bei einem Unternehmen landen, das wer weiß was damit macht oder schon durch diverse Datenschutzskandale aufgefallen ist.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man bei Hubzilla sehr genau einstellen kann wer was sehen (und ggf. verändern) kann und wer nicht. Man kann Dinge nur für bestimmte Personen, Personengruppen, die Öffentlichkeit oder auch niemanden freigeben. Davon hängt auch ab, ob die Daten den Server verlassen. Teilt man sie nur mit Leuten auf dem selben Server, bleiben die Daten auch dort. Teilt man sie mit der Öffentlichkeit, landen sie auch dort. Alles Einstellungssache. Außerdem kann man Inhalte auch jederzeit wieder komplett löschen (zumindest die, die man nicht in die Öffentlichkeit gegeben hat).

Bei diesen Dingen, für die man genau einstellen kann mit wem man sie teilen möchte, handelt es sich nicht unbedingt um Postings. Das System kann man auch nutzen um Wikis, Artikel oder ganze Webseiten zu erstellen, Veranstaltungen bzw. Termine zu planen und bietet auch eine persönliche Cloud, in der man beliebige Daten speichern kann, die man wiederum auch mit genau den Personen teilen kann, wie man möchte.

Dadurch, dass Hubzilla ein föderiertes Netzwerk ist, kann theoretisch jeder seinen eigenen Hub (Server) betreiben oder sich einen vertrauenswürdigen Server aussuchen und trotzdem mit Accounts auf anderen Servern kommunizieren und sich mit ihnen verbinden als sei es ein großes einzelnes System. Darüberhinaus kann man auch mit anderen Systemen wie Friendica und Mastodon oder auch Twitter kommunizieren. Sprich: Man kann mit einem Hubzilla Account auch einem Twitteraccount folgen.

Man kann auch jederzeit mit seinem Account und den dazugehörigen Daten auf einen anderen Server umziehen oder seinen Account auch einfach wieder löschen.

Weitere Informationen, was Hubzilla genau ist und was man damit alles machen kann, findet man hier:
Offizielle Webseite
Sehr gute Übersicht über das System (englisch)
User guide, der erklärt, wie man das System benutzt (umfangreich, englisch)

Die wichtigsten Features und wie man sie benutzt, werde ich in diesem Wiki auch noch auf deutsch beschreiben.

Warum nutze ich Hubzilla?

Neben den Vorteilen in Sachen Datenschutz, die ich oben schon beschrieben habe, bietet Hubzilla einfach jede Menge sehr nützliche Funktionen, die ich in meinem Alltag nutze und hoffentlich auch mit meinen Freunden und Kollegen nutzen kann:

  • Soziales Netzwerk:
    Wie bei Facebook, kann man Beiträge verfassen, die man mit anderen teilen kann.
    Ich selbst möchte diese Funktion nutzen um mit Freunden, Kollegen und ehemaligen Kollegen in Kontakt zu bleiben und meine Programmier- und Elektronikprojekte und deren aktuellen Stand vorzustellen.
    Wenn sich mir Freunde und Kollegen anschließen und das Netzwerk ebenfalls nutzen, um zu erzählen, was es bei ihnen neues gibt, würde mich das natürlich auch sehr freuen.

  • Kalendermanagement und Termin-/Veranstaltungsplanung:
    Ähnlich wie beim Google Kalender nutze ich das System um meine Kalender zu verwalten, zwischen verschiedenen Geräten (PC und Smartphone) zu synchronisieren und generell ein Backup des Smartphonekalenders zu haben. Genauso wie Beiträge kann man auch Kalender mit genau den Personen teilen und gemeinsam nutzen, mit denen man möchte (oder auch mit niemandem teilen). So kann man z.B. einen gemeinsamen Kalender mit Freunden oder Verwandten haben. Und auch hier bleiben die Daten auf meinem Server und landen nicht bei Google.

    Ebenfalls praktisch ist, dass man gemeinsam Termine bzw. Veranstaltungen planen kann zu der Personen, für die man die Veranstaltung freigegeben hat, zu- oder absagen können. Das könnte man sehr gut nutzen, um mit den Freunden gemeinsame Urlaube, Feiern oder Ausflüge zu planen.

  • Cloudstorage und Fotoalbum:
    Jedem Benutzer steht auf dem Server Speicherplatz zur Verfügung, auf dem man beliebige Dateien ablegen und auch wieder mit genau den Personen teilen kann, mit denen man das möchte. Man kann sie nur für sich selber speichern (dann hat sonst niemand darauf Zugriff) oder auch einzelnen Personen oder Personengruppen Lese- oder auch Schreibzugriff gewähren.
    Darüber könnte man z.B. gemeinsame Fotosammlungen von gemeinsamen Urlauben realisieren. Oder gemeinsame Excellisten führen. Oder man nutzt das Ganze ähnlich wie Dropbox.

  • Webseiten, Wikis, Artikel:
    Darüberhinaus kann man mit dem System auch ohne großes Fachwissen selber Webseiten, Wikis (wie dieses hier) und Artikel erstellen, die man dann auch wieder beliebig für die Öffentlichkeit, Gruppen oder ausgewählte Personen freigeben kann. Ich werde das wahrscheinlich nutzen um meine Projekte detaillierter zu beschreiben. Aber auch Reiseblogs könnte man damit z.B. sehr gut realisieren.